Zuckerwarenfabrik, Berlin

  • Modernste Loftwohnungen
  • Deckenhöhen bis zu 3,90m
  • Ideale Lage direkt am Sportforum
  • Themen-Gärten
  • Personenaufzug
  • 10 Minuten bis Berlin-Mitte
  • Mietgarantie
In den historischen Mauern einer ehemaligen Zuckerwarenfabrik entstehen nach umfassender Sanierung 70 moderne, anspruchsvoll gestaltete Wohnungen.

In Sichtweite des Berliner Fernsehturms liegt das denkmalgeschützte Gelände im Ortsteil Alt-Hohenschönhausen. In unmittelbarer Nachbarschaft das Sportforum – hier, wo zahlreiche bekannte Sportler für Höchstleistungen trainieren, ist der Olympische Gedanke „Immer der Beste zu sein und ausgezeichnet zu werden“ ein besonderer Ansporn.

Mit viel Gefühl wird das Fabrikgebäude revitalisiert und mit Balkonen, Wintergärten und Fahrstühlen ausgestattet. Erfolgreich und dynamisch wird auch die Entwicklung des Gebietes um die ehemalige Zuckerwarenfabrik voranschreiten. Bis zum Ende nächsten Jahres werden hier 70 moderne Wohnungen in unterschiedlichen Größen ausgebaut.

Das Gebäude wird bei der Sanierung um eine Etage aufgestockt, dort entstehen 6 Dachgeschoss-Neubauwohnungen. Von hier aus reicht dann der Blick bis zum Berliner Fernsehturm. Mit geschmackvoll gestalteten Außenanlagen, zusätzlichen Balkonen und dem historischen Flair der alten Mauern entsteht moderner Lebensraum in historischem Gewand und gleichzeitig ein sehr interessantes Renditeobjekt. Ebenfalls sind auf dem Gelände ein 5-stöckiges Wohngebäude und schicke Townhouses sowie großzügige Grünanlagen geplant, die nicht zum vorliegenden Angebot gehören.

Zuckerwarenfabrik: Weitere Bilder ansehen
Die Straßenfassade des Objektes zeigt sich in einem symmetrischen Aufbau, der durch die Betonung des Treppenhausrisalits mit dem Hauptportal und der Uhr einen harmonischen, architektonischen Gesamteindruck ergibt. Schöne Backsteinverbände, Gesimse und Balkone strukturieren die Fassade. Das historische Mansarddach erhält passend zur Fassade symmetrisch angeordnete Dachflächenfenster, die in den Wohnungen optimale Lichtverhältnisse schaffen. Das neu aufgesetzte Dachgeschoss wird mit Dachterrassen ergänzt. Das Gebäude erhält neue Holzisolierglasfenster, die dem Charakter des Hauses angepasst sind. Jedes Treppenhaus wird mit einem neuen Personenaufzug ausgestattet.

Die Außenanlagen – eine harmonische Ergänzung
Nahezu jede Wohnung erhält eine Außensitzfläche als Terrasse, Gartenanteil, Balkon oder Dachterrasse. Die Außenanlagen werden nach der Planung eines Landschaftsarchitekten in Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde gestaltet. Auf der Südseite des Gebäudes entstehen sechs individuelle Themengärten, hier sind Spielplatzflächen und verschiedene Nutzungsangebote für die Mieter geplant. Die Form der Gärten ist einem historischen Element auf der Westwand des Gebäudes entlehnt. Den drei Eingängen werden Pergolen mit Abfallstandflächen und Fahrradstellplätzen zugeordnet. Die bestehenden Mauern werden saniert und ergänzt. Auf dem Parkplatz sind 49 Pkw-Stellplätze geplant.

Energiebedarf (EnEv 2014):

Ein Energieausweis liegt zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vor.
Denkmalgeschützte Immobilien sind von der Ausweispflicht ausgenommen.

Erfahren Sie noch mehr über diese Denkmalimmobilie:

Zuckerwarenfabrik: Standort und Lage

Berlin – Kultur pur oder Shoppen in der City

Wem der Sinn nach Hochkultur oder Citybummel steht, der nutzt das perfekte S- und U-Bahnnetz der Hauptstadt auf dem Weg ins Zentrum. Neben dem Gendarmenmarkt, der mit dem Konzerthaus sowie dem Deutschen und Französischen Dom als schönster Platz Europas gilt, gibt es unzählige kulturelle Highlights: vom Brandenburger Tor bis zum Alexanderplatz, der Staatsoper am Boulevard „Unter den Linden“, der Museumsinsel oder den vielen kleinen Galerien. Zum Shoppen geht es in die Friedrichstraße oder zum Hackeschen Markt mit seinen Boutiquen und Designerläden. Wenn die Beine dann müde sind, finden sich überall schöne Cafés, Kneipen und gute Restaurants für jeden Geschmack.

Die Zuckerwarenfabrik – zur Innenstadt in nur knapp 10 Minuten

Die gute Lage und die bei Anwohnern beliebte Wohngegend machen die Zuckerwarenfabrik zum attraktiven Wohn- und Anlageobjekt. Zum Alexanderplatz und dem Zentrum sind es nur rund fünf Kilometer Entfernung. Insgesamt besteht eine sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Ob Shoppingtour in den Landsberger Einkaufspassagen oder ein Ausflug in den Volkspark Prenzlauer Berg, das Quartier um die Konrad-Wolf-Straße bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.
Auch Schulen, Kitas, ein Gesundheitszentrum und verschiedene Einkaufszentren finden sich in direkter Nachbarschaft. Wem der Sinn eher nach sportlichen Aktivitäten steht, der ist hier richtig. Dem Objekt gegenüber befindet sich das Sportforum mit vielen sportlichen Möglichkeiten wie einer Schwimm- und Eissporthalle. Unter dem Leitbild „Wohnen im Grünen – mitten in der Stadt“ wurde das Quartier bereits großzügig umgestaltet. Besonders in dem an die Konrad-Wolf- Straße grenzenden Gebiet mit dem Fennpfuhlpark, dem See sowie den Grünanlagen und großzügigen Wohnhöfen ist dies eindrucksvoll zu sehen.

Naherholung vor der Haustür

Ein beliebtes Ausflugsziel in der nahen Umgebung ist auch das Gebiet um Orankesee und Obersee. Eingebettet in viel Grün lädt das Strandbad Orankesee mit feinem Ostseesand zum Entspannen und Erholen ein. Das Strandbad wurde bereits 1929 gegründet, der Sand für den 300 m langen Strand stammt von der Insel Usedom.
Gleich nebenan gelegen der Obersee – seit 1900 prägt ein Wasserturm das Gelände. In dem Wasserturm befindet sich heute eine Bar, welche die unteren Geschosse einnimmt. Das Dach der ehemaligen Pumpstation wurde zu einer Seeterrasse umgebaut. Nachts wird der Sims an der Spitze des Turms beleuchtet, wobei ein grüner Leuchtring anzeigt, dass die Bar geöffnet ist.

Historisches Wohnen am Sportforum

In direkter Nachbarschaft zur Zuckerwarenfabrik befindet sich das Sportforum Hohenschönhausen – Europas größtes Sport- und Trainingszentrum mit verschiedenen sportlichen Anlagen wie Schwimmhalle, Eissporthalle, Hallen für Leichtathletik, Boxen und Fechten, Roller- und Inlineskate-Bahnen usw. Das Sportforum ist Teil des Olympiastützpunktes Berlin und war bzw. ist Trainingsstätte für zahlreiche erfolgreiche deutsche Sportler wie die Eisschnelllauf- Weltmeisterin Claudia Pechstein oder die ehemalige Schwimm-Welt- und Europameisterin Franziska van Almsick.

Weitere Angebote

Ihre Kontaktanfrage

Sie können uns auch gerne Ihre konkreten Immobilien-Wünsche nennen: Stadt, Größe, Art der Immobilie. Gemeinsam werden wir für Sie sicher etwas Passendes finden. (Felder mit * werden benötigt)

Service

Social Media

Twitter Feed
Erfahrungen & Bewertungen zu N&P Immobilien GmbH