KfW-FörderungDomus Arboretum

Sanierungsanteil: 50 – 65%
Fertigstellung: 2016
Wohneinheiten: 160
Wohnfläche: 50 – 160 m²
Kaufpreise:

VORANKÜNDIGUNG:

Die Gebäude der ehemaligen großherzoglichen Klinik wurden von 1861 bis 1866 errichtet. Die Anlage umfasst drei denkmalgeschützte, miteinander durch spätere Anbauten verbundene Hauptgebäude, zwei Pförtnerhäuser an der Ludwigstraße sowie weitere Gebäude im parkähnlichen Grundstücksteil.

Im Rahmen der Sanierung entstehen insgesamt 160 Appartements und 2- bis 5-Zimmer Wohnungen. PKW-Stellplätze sind in einer Tiefgarage und als oberirdische Stellplätze geplant. Zudem sind öffentlich zugängliche Nutzungen im Bereich Sport und Gastronomie angedacht.

Informieren Sie sich bereits jetzt über den Stand der Entwicklung und sichern Sie sich ein Vorkaufsrecht!

Artikel teilen

KfW-FörderungSeniorenresidenz Uelzen

Objekttyp: Pflegeimmobilie
Fertigstellung: 2016
Wohneinheiten: 86
Wohnfläche: 41,54 – 50,46 m²
Kaufpreise: 122.958,00 – 149.361,00 €

Die neue Seniorenresidenz in Uelzen-Oldenstadt schließt eine Versorgungslücke: Bislang gab es in dem Stadtteil keine Pflegeeinrichtung.

Und das, obwohl die Zahl der Menschen, die älter als 65 Jahre sind, wie im Bundestrend auch hier stetig wächst. 86 Pflegeplätze entstehen also, allesamt als Einzelzimmer angeboten. Das Haus bietet schicken Hotel-Standard, hochwertige Materialien und zugleich altersgerechte Lösungen. Die Lage im Philiaweg 6 in 29525 Uelzen verspricht eine ruhige, grüne und doch abwechslungsreiche Umgebung. Banken und Apotheken sind auf kurzen Fußwegen zu erreichen, dazu versprechen sowohl der äußerst nahe Elbe-Seitenkanal als auch der nahe Oldenstädter See Erholung und zugleich viel Leben.

 

Artikel teilen

KfW-FörderungMierendorffstraße

Sanierungsanteil: 80%
Fertigstellung: 2016
Wohneinheiten: 10
Wohnfläche: 62,95 – 101,62 m²
Kaufpreise: 176.300,00 – 284.500,00 €

Großzügig geschnittene Wohneinheiten, sinnvolle und funktionale Grundrisse sowie ein gehobenes, aber dennoch wohnliches Raumgefühl – das Mehrfamilienhaus in der Mierendorffstraße bietet gehobene Wohnkonzepte mit bedarfsgerechten Grundrissen, Balkonen, offenen Küchen und moderner Innenausstattung. Die großen Fenster schaffen lichtdurchflutete Räume, gestaltet mit Materialien, welche den neuesten Standard in Design und Qualität bieten.

Die Balkonlanlagen sowie die Loggia im Dachgeschoss laden zum Sonnenbaden ein. Der Personenaufzug ermöglicht einen komfortablen Zugang zu den oberen Geschossebenen.
Der Blick auf den begrünten Hinterhof rundet das Bild einer Wohlfühloase ab. Zu jeder Wohneinheit gehört ein Kellerraum.

Die Erneuerung umfasst auch den Anbau von großzügigen Balkonen sowie den Einbau einer Loggia im Dachgeschoss.

Artikel teilen

Gohlis Carré

Sanierungsanteil: 81%
Fertigstellung: 2016
Wohneinheiten: 107
Wohnfläche: 43,47 – 124,65 m²
Kaufpreise: 129.975,30 – 372.703,50 €

Im Norden des idyllischen Stadtteils Gohlis ist das historische Gebäudeensemble „Gohlis Carré“ gelegen, das sich über die Otto-Adam-Straße 2 – 12, Wilhelm-Plesse-Straße 34 – 46 und Virchowstraße 41 – 51 erstreckt.
Konzipiert wurde die Anlage von der Gemein- nützigen Beamten-Baugenossenschaft, die sich für alle Beamten und behördlichen Angestellten einsetzte. Unter deren Leitung entwarf der bekannte Architekt Fritz Riemann, neben vielen weiteren Objekten in unmittelbarer Umgebung, diesen Gebäudekomplex, welcher 1934 erbaut wurde. Riemann verstand liebevoll mit der städtebaulichen Situation umzugehen, indem er 17 Reihen- und Eckgebäude optimal in die gegebenen Straßenverhältnisse einbettete und einen eleganten Übergang durch Abstufung der benachbarten Objekte schuf.

Die viergeschossigen Baukörper sind in Ziegelbauweise errichtet, die verbindenden Eckgebäude sind jeweils um ein Geschoss erweitert. Die Detailverliebtheit und moderne Bauweise von Riemann spiegeln sich in den Außenfassaden wieder, welche markante porphyrrote Kunststeinzierelemente und -agraffen an den Türen und Abdeckungen aufzeigen. Weiterhin stechen markante Verbindungsflächen zwischen 2 Fenstern hervor, die mit einer porphyrfarbenen Putzfläche akzentuiert wurden. Ein weiteres Highlight des Areals ist die großflächige Parkanlage im Innenhof – mit Wäsche- und Spielplätzen versehen.

Artikel teilen

Villa von Clausewitz

Sanierungsanteil: 80%
Fertigstellung: 2016
Wohneinheiten: 3
Wohnfläche: 83,47 – 138,88 m²
Kaufpreise: 302.800,00 – 497.900,00 €

Großzügig geschnittene Wohneinheiten, sinnvolle und funktionale Grundrisse sowie ein gehobenes, aber dennoch wohnliches Raumgefühl – die Villa von Clausewitz bietet gehobene Wohnkonzepte mit bedarfsgerechten Grundrissen, Terrassen unf Balkonen in gehobener Ausstattung.

Die Villa in der Jahnstraße im Leipziger Stadtteil Liebertwolkwitz bietet 3 luxuriöse Wohnungen in Größen zwischen 84 m² und 139 m². Die Außenfassade, die detailgetreu revitalisiert wird versprüht den Charme vergangener Zeiten. Wundervolle Details, wie Stuckelemente in Räumen und Fluren oder historische Malereien im Eingangsbereich verleihen dem Objekt seinen einzigartigen Charme. Die Gartenterrassen und Balkone laden zum entspannten Verweilen oder Sonnenbaden ein. Der stilvoll gestaltete Garten rundet das Bild einer Wohlfühloase ab.

Für jede Wohnung stehen überdachte Parkplätze zur Verfügung. Zusätzlich verfügz jede Wohnung über einen Kellerraum.

Artikel teilen

Mehrfamilienhaus in Leutzsch

Sanierungsanteil: 80%
Fertigstellung: 2016
Wohneinheiten: 9
Wohnfläche: 54,81 – 82,64 m²
Kaufpreise: 142.500,00 – 214.900,00 €

Großzügig geschnittene Wohneinheiten, sinnvolle und funktionale Grundrisse sowie ein gehobenes, aber dennoch wohnliches Raumgefühl – das Mehrfamilienhaus in der Schwylststraße bietet gehobene Wohnkonzepte mit bedarfsgerechten Grundrissen, Balkonen und moderner Innenausstattung. Die großen Fenster schaffen lichtdurchflutete Räume, gestaltet mit Materialien, welche den neuesten Standard in Design und Qualität bieten.

Die Balkonlanlagen sowie die Loggia im Dachgeschoss laden zum Sonnenbaden ein. Der Blick auf den begrünten Hinterhof rundet das Bild einer Wohlfühloase ab. Zu jeder Wohneinheit gehört ein Kellerraum.

Die Erneuerung umfasst auch den Anbau von großzügigen Balkonen sowie den Einbau einer Loggia im Dachgeschoss.

Artikel teilen

KfW-FörderungModernes Baudenkmal

Sanierungsanteil: 70%
Fertigstellung: 2016
Wohneinheiten: 7
Wohnfläche: – m²
Kaufpreise:

VORANKÜNDIGUNG:

Leider dürfen wir an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen keine näheren Angaben zum Objekt machen.
Fordern Sie einfach eine detaillierte Beschreibung mit allen Daten und Fakten bei uns an.

Artikel teilen

KfW-FörderungVilla Marx

Sanierungsanteil: 15%
Fertigstellung: 2016
Wohneinheiten: 47
Wohnfläche: 65,87 – 92,6 m²
Kaufpreise: 208.149,20 – 298.635,00 €

Die „Villa Marx“ realisiert in einer einzigartigen Art und Weise die ideale Wohn- und Lebensform: ein extravagantes Wohnen in der eigenen – von nur 47 vorhandenen – neuen komfortablen Wohnung mit perfektem Zuschnitt und optimaler Ausstattung.

Hier kann man bis zum Lebensende das Wohnen und Leben genießen, also auch – falls notwendig – gepflegt und umsorgt werden. Die bautechnischen Gegebenheiten dafür sind sämtliche berücksichtigt. Das von der Hausdame angeführte Team der Villa-Marx-Gesellschaft garantiert einen umfangreichen Service aus vielen Grundleistungen und Wahlleistungen, die keine Wünsche offen lassen.

Auf Wunsch kann ein hausinterner Pflegedienst, der auch einen Notdienst bereit stellt, eine häusliche Pflege bis zur Pflegestufe III anbieten. Dazu kommen hauseigene vielfältige Nutzungs-, Hobby- und Funktions-, Wellness- und Therapiebereiche, sowie ein Café / Restaurant, die das Wohlbehagen jedes Bewohners individuell herbeiführen.

Artikel teilen

KfW-FörderungSeniorenpflegeheim Ranstadt

Objekttyp: Pflegeimmobilie
Fertigstellung: 2015
Wohneinheiten: 72
Wohnfläche: 42,4 – 42,9 m²
Kaufpreise: 125.210,97 – 127.236,03 €

In der hessischen Gemeinde Ranstadt, nördlich der Stadt Nidda mit ca. 17.000 Einwohnern, entsteht auf einer Bruttogeschossfläche von ca. 4.000 Quadratmetern und insgesamt 3 Etagen, ein Seniorenpflegeheim mit 72 Pflegeappartements und ein Tagespflegebereich. Jedes der 72 Appartements wird mit einem eigenen Duschbad ausgestaltet sein.

Die Ausstattung des Seniorenpflegeheims ist großzügig, die Cafeteria sowie Gemeinschafts-­ und Therapieräume laden die Bewohner zum Austausch und Verweilen ein. Das Haus bietet Pflegebedürftigen Menschen jeder Pflegestufe ein Zuhause. Die nahegelegenen Städte wie Friedberg, Bad Nauheim, Nidda und Büdingen sind innerhalb von 15 Autominuten zu erreichen. Frankfurt am Main und der Rhein­‐Main Flughafen sind innerhalb von 40 Autominuten zu erreichen und damit ein wichtiger Faktor für Pendler und Reisende.

Artikel teilen

KfW-FörderungResidia Bad Bevensen

Objekttyp: Pflegeimmobilie
Fertigstellung: fertiggestellt
Wohneinheiten: 89
Wohnfläche: 62,92 – 97,78 m²
Kaufpreise: 128.923,00 – 200.351,00 €

Das Residia Pflegeheim liegt etwa 1.300 m von der Innenstadt Bad Bevensens und dem Kurpark in einem bevorzugten Wohngebiet in der Nähe des Elbe-Seiten-Kanals. Barrierefreie Spazierwege ohne Steigungen sind gleich am Haus gelegen. Auch Geschäfte und Restaurants befinden sich ganz in der Nähe.

Die Pflegeeinrichtung für Menschen gehobenen Alters liegt an der Albert-Schweitzer Straße und ist in warmen, mediterranen Farben sehr geschmackvoll gestaltet. Beim Bau wurde auf helle Räume und großzügig bemessene Balkone Wert gelegt. Es gibt auch einen kleinen Park mit Ruhebänken und einem Boccia-Platz bei den dreigeschossigen Gebäuden.

Ganz in der Nähe gibt es Geschäfte und Restaurants sowie eine Busverbindung mit mehreren Linien. Auf dem über 5.000 Quadratmeter großen Grundstück sind Spazierwege mit Bänken angelegt, wo man die Sonne genießen kann.

Artikel teilen